Meine Reaktion auf „Bitcoin verschwendet Energie“

Wer im Bitcoin-Space unterwegs ist, der stößt häufig auf den Satz: Bitcoin verschwendet Energie. Dazu möchte ich heute endlich einen Beitrag schreiben.

Zunächst mal behalten wir für den Rest des Beitrags im Hinterkopf, dass Energie nicht erzeugt oder vernichtet, sondern nur von einer Energieform in eine andere umgewandelt werden kann (Erster Hauptsatz der Thermodynamik).

Beginnen wir mit einigen Fakten zum Bitcoin-Mining.

• Bitcoin-Mining ist der sauberste Industriesektor der Welt mit 59,5% Anteil regenerativer Energien (Quelle)
• Dieser Wert steigt seit Jahren (von 36,8% in Q1/2021 über 22 Prozentpunkte), und das ohne politischen Zwang, sondern auf Basis der Anreize des freien Marktes.
• Bitcoin-Mining wird immer effizienter: von 877193 J/Th mit CPUs in 2009 auf 21,5 J/Th mit dem Antminer S19 Pro, dem neuesten auf Bitcoin-Mining spezialisierten ASIC. (Quelle)
• Das traditionelle Finanzwesen verbraucht 56x mehr Strom als Bitcoin-Mining. (Quelle)

Weiterlesen

Der Unterschied zwischen Greta Thunberg und Roya Saghiri

Die 24-jährige Studentin Roya Saghiri demonstrierte im Dezember 2017 im iranischen Täbris friedlich gegen die schlechte wirtschaftliche Lage sowie die Einschränkungen der Freiheit (u.a. Kopftuchzwang) durch das religiöse Regime.

Die junge Frau war eine von Tausenden, die zu dieser Zeit festgenommen wurden. Gegen Roya wurde im März 2018 eine 23-monatige Gefängnisstrafe verhängt. Dafür dass sie in der Öffentlichkeit ihr Kopftuch abgelegt hatte, kamen eine 10-monatige Bewährungsstrafe und 10 Peitschenhiebe auf Bewährung hinzu. Vier Monate später wurde das Urteil vom Berufungsgericht bestätigt.

Seit August 2018 sitzt die Studentin im Gefängnis.

Weiterlesen