Heuschrecken, Bierdeckel und Fake-News

Vor fünf Wochen habe ich mir an dieser Stelle gewünscht, dass die CDU sich unter Mithilfe von Friedrich Merz wieder darauf besinnt, wofür sie zwischen 1949 und 2005 stand. Zwei von euch hatten sich ebenfalls für eine Merz-Rückkehr ausgesprochen.

Herr Merz liest offensichtlich meinen Blog, denn er ist nach 9 Jahren wieder da, wird sich am 8. Dezember zur Wahl zum CDU-Parteivorsitzenden stellen.

Interessant für die Mehrheit meiner Leser ist vor allem eine Aussage seiner heutigen, 20-minütigen Bundespressekonferenz. Soweit ich es überblicke, wird diese Aussage von keinem über Google auffindbaren Medium zitiert:

„Wir müssen grundsätzlich über die Frage reden, wie wir eine viel größere Zahl an privaten Haushalten an den Kapitalmärkten beteiligen. Deutschland hat eine viel zu kleine Zahl an Aktionären. Andere Länder sind da viel weiter als wir, und ich möchte auch dazu einen Beitrag leisten, dass wir da weiterkommen.“

Weiterlesen

Advertisements

Frau Merkel, der Winter naht!

Es ist November. Es wird kälter. Der Winter naht, auch im Kanzleramt.

Das Volk wendet sich immer mehr von seiner Königin ab. Sie erlitt jüngst die schlimmste Wahlniederlage seit 68 Jahren. Sie klammert sich an den Thron. Zu schön ist die Aussicht von dort oben im Roten Bergfried.

Königin Angela gilt als besonders gierige Herrscherin. Während die Adelshäuser vor einigen Hundert Jahren noch ein Zehntel der Ernte der Bauern verlangten, besteht Angela auf die Hälfte. Warum es seit Jahrzehnten keinen Bauernaufstand gab, ist eine Frage für die Gelehrten in der Zitadelle.

Erste Medien munkeln, sie wird bald gestürzt. Unbestätigten Berichten zufolge soll sie einem Vertrauten gesagt haben: „Lass sie reden. Sie sind so klein, dass ich sie nicht einmal sehe“. Außerdem: „Eine Löwin schert sich doch nicht um die Meinung ihrer Schafe“.

Weiterlesen