Ein besonders abstoßender Fall von Medien-Manipulation

Nigel Farage hielt diese Woche seine letzte Rede im Europäischen Parlament, dem er die letzten 20 Jahre angehörte. Bei der Europawahl 2019 im Vereinigten Königreich siegte seine Partei mit überwältigender Mehrheit, holte 55% mehr Stimmen als die zweitplatzierte Partei. Er kämpfte die letzten 27 Jahre für den gestern vollzogenen Brexit.

Seine 4-minütige Rede enthielt interessante Punkte, über die man geteilter Meinung sein kann. Diese möchte ich zitieren und mit erklärenden Stichpunkten ergänzen, bevor ich auf die erschreckende Reaktion der deutschen Medien zu sprechen komme.

Weiterlesen

Kapitalismus ist schuld (an allem)

Ich habe gerade folgende Aussage von einer ehemaligen Kollegin gelesen:

„Kapitalismus ist ein Monster welches nie satt wird und scheint für viele so alternativlos. Ich habe viele hässliche Fakten dazu gelesen, die ich nicht mehr ignorieren kann. Wir stoßen an natürliche Grenzen mit dieser Art des Wirtschaftens. Ich weiß noch immer zu wenig, aber zu viel mittlerweile um weiter zu machen wie bisher. Indigene Völker, Massensterben von Tier- und Pflanzenarten, Bienensterben, Verlust fruchtbarer Böden, Flüchtlinge, Krankheiten, moderne Sklaverei, Überfischung der Meere und Erwärmung der Meere. Die Liste ist endlos. Kapitalismus kills, Mensch versucht die Natur komplett zu kontrollieren und verliert sie dabei und ich hab mitgemacht und bin immer noch Teil davon.“

Das kann ich als leidenschaftlicher Kapitalist natürlich nicht so stehen lassen.

Weiterlesen

News-Diät

Die Zeitschrift „Schweizer Monat“ veröffentlichte 2011 einen 7-seitigen Text von Rolf Dobelli, den ich erstmals vor drei bis vier Jahren las und der mein Leben veränderte.

Ich lege euch ans Herz, die lange Originalversion zu lesen (hier) oder alternativ die von mir stark verkürzte Version mit den wichtigsten Passagen, die etwa der mittleren Länge meiner Blogbeiträge entspricht:

„Dieser Text ist ein Gegengift gegen News. Er ist lang. Wenn Sie es schaffen, ihn zu Ende zu lesen, können Sie sich glücklich schätzen. Sie gehören noch nicht zu den News-Junkies, die so viel von dem Kurzfutter konsumieren, dass sie ihre Konzentrationsfähigkeit verloren haben. Halten Sie also durch. Entzugstherapien sind immer schwer. Diese ganz besonders.

Weiterlesen

Warum ich jetzt von Hunderttausenden Mietern bezahlt werde

Gestern habe ich meine Überlegungen aus dem Juli 2019 (hier dokumentiert) zum Abschluss gebracht: Ich habe in den Vanguard Real Estate ETF investiert. Von jetzt an bezahlen mich Hunderttausende Mieter.

Aber eines nach dem anderen.

Weiterlesen

Neuer Finanz-Porno von FMW

In den Jahren 2014 und 2015 hing ich Finanzmarktwelt und Godmode Trader täglich an den Lippen. Anfang 2016 wurde mir klar: Das ist Finanzpornographie, die für langfristig orientierte Anleger nicht nur nutzlos, sondern auch schädlich ist.

Unter reißerischen Überschriften werden nach Börsenschluss die Kursverläufe irgendwie erklärt. Hauptsache Klicks. Das bringt Umsatz. Panik und Gier werden ausgenutzt und verstärkt.

Nebeneffekt ist, dass die Leser verkaufen wollen was sie im Depot haben – und kaufen wollen was sie nicht im Depot haben. Broker verdienen am Hin und Her und reiben sich die Hände.

Ob die Prognosen von Journalisten-Darstellern wie Markus Fugmann, die vor Jahren getroffen wurden, zutrafen, wird nie überprüft.

Von solchen Seiten habe ich mich die letzten 4 Jahre fern gehalten, doch heute Vormittag schlug mir Google News den gestrigen FMW-Artikel „Apple und der Schneeball-Effekt durch ETFs“ vor. Darin versucht Herr Fugmann seinen Lesern weiszumachen, dass die Aktien großer Unternehmen dadurch stärker als andere steigen, dass die ETFs sie kaufen (müssen), um den jeweiligen Index abzubilden.

Weiterlesen

Engel links, Teufel rechts (Wann & wo investieren?)

Ich habe einen Freund – Ein guter? – Sozusagen mein bester,
und ich habe ein Problem, ich steh auf seine Aktie. – Nicht auf seine Immobilie?
Würd ich auf die Immobilie steh’n, hätt‘ ich nicht das Problem,
das wir haben, wenn er, sein Depot und ich uns sehen.

Blick ich auf den Chart, wird mir schwindelig.
Sag ich, die Aktie will nichts von mir, dann schwindel ich.
Ich will sie, sie will mich, das weiß sie, das weiß ich.
Nur mein bester Freund, der weiß es nich.

Und somit sitz‘ ich sozusagen in der Zwickmühle
und das ist auch der Grund, warum ich mich vom Schicksal gefickt fühle.
Warum hat er die beste Aktie im Depot?
Mit den besten Fundamentaldaten! – Und sie steigt? – Jo!

Es steigen einem die Tränen in die Augen, wenn man sieht
was mit mir passiert und was mit mir geschieht.
Es erscheinen Engelchen und Teufelchen auf meiner Schulter,
Engel links, Teufel rechts: „Lechz!“

„Nimm dir die Aktie, sie will es doch auch
kannst du mir erklären, wozu man ETFs braucht?“
„Halt, der will dich linken“, schreit der Engel von der Linken,
„weißt du nicht, dass so was riskant ist und Stockpicker stinken?“

Und so streiten sich die beiden um mein Gewissen.
Und ob ihr’s glaubt oder nicht, mir geht es echt beschissen.
Und während sich der Teufel und der Engel anschreien,
entscheide ich mich für ja, nein, ich mein jein!

[in Anlehnung an „Jein“ von Fettes Brot]

Weiterlesen