Ein Plädoyer für die Chartanalyse

Eine Zeit lang war einzig und allein die charttechnische Analyse die Grundlage für mein Handeln an der Börse. Heute nutze ich die Fundamentalanalyse zur Auswahl der Unternehmen und ich nutze Charttechnik und Sentimentanalyse zur Bestimmung der Einstiegszeitpunkte.

Die Handlungen aller Marktteilnehmer – ob Trader, Investoren oder Leerverkäufer – sind im Kursverlauf enthalten. Damit sind auch alle Reaktionen auf sämtliche Informationen im Chart abzulesen. Selbst die Erwartungen an die Zukunft stehen zu 100% im Chart. Alles, was den Kurs beeinflussen kann – fundamental, politisch, psychologisch oder sonst wie – ist zu jeden Zeitpunkt durch den aktuellen Marktpreis widergespiegelt.

Wenn das so ist, muss man sich dann überhaupt etwas anderes ansehen, um Aktien, Einstiegszeitpunkte und Ausstiegszeitpunkte festzulegen?

Weiterlesen