Neuzugänge im Depot: Henry Schein, McCormick

Heute habe ich mein Altersvorsorge-Depot um 2 weitere Werte erweitert: Henry Schein und McCormick & Company.

Henry Schein ist ein weltweiter Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Zahnärzte, Humanmediziner und Tierärzte. Außerdem betreut man Labore, Kliniken, Physiotherapeuten und andere medizinische Einrichtungen. Zum Portfolio zählen Geräte, Einrichtungen, Medikamente, Impfstoffe, Software-Lösungen und Verbrauchsmaterialien. Das US-Unternehmen wurde 1932 gegründet und hat etwa 19.000 Mitarbeiter. Henry Schein hat mehr als 1 Million Kunden in 33 Ländern. 99% der versendeten Produkte werden am selben Werktag ausgeliefert und nicht retourniert.
Quellen: Unternehmenswebsite, Wikipedia, finanztreff.de

McCormick ist der weltweit größte Gewürzhersteller und produziert für Einzelhandel und Gastronomie. Das US-Unternehmen wurde 1889 gegründet und hat 10.000 Mitarbeiter. Der weltweite Marktanteil ist 4x so groß wie der des größten Konkurrenten.
Quellen: Seekingalpha, Wikipedia

Umsatz

Ich liebe es, wenn bei meinen Investments selbst in den schlimmsten Rezessionen die Umsätze nicht zurückgehen. Top!

Henry Schein Umsatz

 

McCormick & Co. Umsatz

64% der Umsätze erzielt Henry Schein in den USA. Bei McCormick sind es 57%.

Verschuldung

Die Eigenkapitalquoten sind im grünen Bereich: Henry Schein mit 38%, McCormick mit 44%.

Profitabilität

Die Umsatzrenditen sind ordentlich. Verglichen mit der direkten Konkurrenz würde ich sogar von stark sprechen. Henry Scheins EBT-Marge liegt bei 7%, die von McCormick bei 13%. Top-Werte im jeweiligen Business.

Auch die Gesamtkapitalrenditen sind stark mit 8% bzw. 9% als Mittelwerte über die letzten 10 Jahre.

Defensive

Im mag defensive Aktien, insbesondere in der derzeitigen Konjunktur- bzw. Marktphase.

Die Umsätze der beiden Firmen sind von 2005 bis 2015 in keinem einzigen Jahr zurückgegangen. Die Gesamtkapitalrenditen sind nie unter 6% (Henry Schein) bzw. 8% (McCormick) gesunken. Henry Scheins Aktie hat sich in der Finanzkrise maximal 50% vom Hoch entfernt, also weniger als der Gesamtmarkt. Bei McCormick waren es sogar nur 33% – absolut beeindruckend.

Das ergibt natürlich Sinn. Was machst du, wenn du deinen Job verlierst? Gehst du nicht mehr zum Zahnarzt? Bringst du dein Haustier nicht mehr zum Tierarzt? Würzt du dein Essen nicht mehr?

Wachstum

Henry Scheins Umsatz wuchs von 2005 bis 2015 um 8,7% pro Jahr. Für die kommenden Jahre erwarten Analysen ein Gewinn-Wachstum von 10% p.a.

McCormicks Umsatz wuchs von 2005 bis 2015 um 5,2% pro Jahr. Für die kommenden Jahre erwarten Analysen ein Gewinn-Wachstum von knapp 9% p.a.

Shareholder Value

Kurssteigerung und Dividende zusammengenommen brachten die Aktien der beiden Unternehmen von Ende 2005 bis Ende 2015 einen jährlichen Shareholder Value von 14% (Henry Schein) bzw. 13% (McCormick).

Dividenden / Aktienrückkäufe

Henry Schein zahlt keine Dividende, investiert das Geld stattdessen in die weitere Expansion. Aktionäre freuen sich über das Aktienrückkaufprogramm.

McCormick hat die Dividende zuletzt 31 Jahre in Folge erhöht, und zwar um 9% pro Jahr. Die Payout Ratio lag in den letzten 10 Jahren zwischen 40% und 56%. Außerdem erfreute man die Aktionäre mit Aktienrückkäufen.

Kaufzeitpunkt

Henry Scheins KGV liegt bei 22 bis 23, das von McCormick ebenfalls. Auf Basis der KGVs der letzten 5 Jahre kann man von einer normalen Bewertung sprechen. Außerdem sind beide Aktien damit günstiger als der Markt (S&P 500 derzeit bei 25).

Die Kurse sind aktuell 18% (Henry Schein) bzw. 17% (McCormick) vom Allzeithoch entfernt. McCormicks Aktie ist heute so günstig wie zuletzt im Februar diesen Jahres. Auch Henry Schein ist nicht weit vom 9-Monats-Tief entfernt.

Ich habe beide Unternehmen/Aktien zuletzt einige Wochen lang beobachtet. In meinen Augen haben sie eine Überbewertung abgebaut.

Doch es ist, wie es immer ist beim Aktienkauf: Zu 99% wird die Aktie irgendwann nochmal günstiger zu bekommen sein.

Warren Buffett sagt: „Ich muss zu einem Preis kaufen, der mich glücklich macht“. Mit den heutigen Preisen war ich nicht unglücklich.

Aktien

Zu guter Letzt die Kursverläufe von 2002 bis heute. Zunächst Henry Schein und dann McCormick. Die Ähnlichkeit ist verblüffend.

Außerdem auffällig bei Henry Schein: Nach Abverkäufen erholt sich die Aktie extrem schnell.

Henry Schein Aktie

 

McCormick & Co. Aktie

 

Advertisements

10 Gedanken zu „Neuzugänge im Depot: Henry Schein, McCormick

  1. Guten Morgen!

    Jetzt bist du mir zuvorgekommen, Stefan. Henry Schein habe ich schon lange auf der Liste.
    Werde wohl anfang der Woche zuschlagen.

    Du kaufst also, obwohl du einen Markteinbruch vermutest? Finde ich gut.
    Makrospekulationen – wie läuft wohl der Markt – habe ich schon lange aufgegeben.
    Alles Gute!

    Gefällt mir

    • Moin Sebastian! Schön, mal wieder von dir zu hören.

      Ich habe gesehen, dass das KGV des S&P 500 von Juli 1997 bis Februar 2004 immer über 22 lag. Hohe Markt-KGVs können sich also durchaus jahrelang halten: http://www.multpl.com/table?f=m
      In der Zwischenzeit kann man das eine oder andere Schnäppchen finden oder zumindest eine normale Bewertung einzelner Aktien.

      Viel Erfolg mit Henry Schein! Die Investition macht auch den nächsten Zahnarztbesuch angenehmer 😉

      Gefällt mir

  2. Kann mich dem offensichtlich sehr erfahrenen (also wirklich sehr sehr erfahrenen und belesenen 🙂 ) Vorredner lad in einigen Punkten anschließen. Unternehmen mit KGV > 25 kategorisch auszuschließen, ist allerdings meiner Meinung nach keine gute Pauschalaussage.

    Du hast dir zwar überdurchschnittliche Unternehmen rausgesucht, aber die Bewertung wäre mir auf den ersten Blick immer noch zu hoch. Das PEG nutze ich auch gerne, wobei ich hier die Grenze nicht zwangsläufig bei 1 sehen würde. 1.3-1.4 ist auch mal in Ordnung. Werte über 2 wie bei den Kandidaten sind zu hoch. Da fehlt irgendwie die Sicherheitsmarge.

    Gut finde ich bei beiden Werten, dass Nettogewinn und FCF nicht sonderlich weit auseinander liegen.

    Gefällt mir

  3. Na ja, gerade Fisher hat extrem auf Wachstumswerte gesetzt und auf das KGV mehr oder weniger gepfiffen. Wer seit zehn Jahren Google und Amazon hält, weiß Bescheid 😉 .
    Also lad, den Fisher solltest du raus lassen.

    Deine Performance wäre interessant. Wenn ich deine Titel sehe… ich behaupte, dass Stefan besser abschneidet.

    Die 100 Bücher haben wir doch alle schon durch. Das sagt gar nichts.

    Gefällt mir

  4. Hallo Sebastian, ich weiß, die Frage gehört hier nicht hin, aber wie man man dich erreichen? Es gibt hier kein Impressum, kein Kontakt – Magst du dich mal bei mir melden?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s